Hatschi Bratschis Luftballon (Neuauflage 2011)

PDFDruckenE-Mail

Bilderbuch
Best.-Nr.: 978-3-901710-36-0
von Franz Karl Ginzkey

BA002
Verkaufspreis15,00 €
Beschreibung

Hatschi Bratschis Luftballon (Neuauflage 2011)
von Franz Karl Ginzkey

Bilderbuch (Neuauflage 2011)

Best.-Nr.: ISBN 978-3-901710-36-0
Trans-World

56 Seiten, Leinen, Hardcover, durchg. farb. illustriert
24,5 x 18,5 cm

Erweiterte Auflage mit Illustrationen von Rolf Rettich, Grete Hartmann, Ernst Dombrowski und Alena Schulz

 

In der Nähe eines kleinen Dorfes am Waldesrand steht das Haus in dem auch der „Kleine Fritz“ wohnt. Er liebt es durch Wald und Feld zu streifen, obwohl ihn seine Mutter immer wieder ermahnt in ihrer Nähe zu bleiben. Als er wieder einmal sorglos über die Wiesen und Felder läuft, verdunkelt ein riesiger roter Ballon die Sonne. Fritz blickt hoch und sieht in diesem einen Pfeife rauchenden Mann, der scheinbar aus einem fernen Lande kommt. Es ist der Zauberer Hatschi Bratschi aus dem Morgenland, der sich wieder einmal auf Kinderfang befindet. Noch ehe Fritz die Flucht ergreifen kann, wird er gefangen und in den Ballonkorb gezerrt. Es hilft kein Zittern und kein Schreien und auch kein Strampeln mit den Beinen, denn Hatschi Bratschi hält ihn fest, weil er mit sich nicht spaßen lässt. Als der Ballon über das Dörfchen fährt, hält der Zauberer mit dem großen Fernrohr Ausschau nach weiteren Kindern. Dabei beugt er sich immer weiter vor, bis sein großer Kopf wird ihm zu schwer. Er fällt hinab, o welch ein Graus, in einen tiefen Brunnen grade! Es ist um ihn fürwahr nicht schade!

Hurtig durch die Luft davon fährt der kleine Fritz im Zauberluftballon. Auf seiner langen Reise steigt ihm Bratenduft in die Nase und er spürt wie groß sein Hunger ist. Schnell schaut Fritz woher das Duften rührt, ohne die Hexe Kniesebein zu bemerken. Die Hexe versucht den Luftballon festzuhalten, doch hei da saust der Luftballon pfeilschnell durch die Luft davon. Sie klammert sich fest, doch ihre Last wird ihr zu schwer und springt auf einen Schlot. Damit endet Fritzchens Not.

Fritz fährt vergnügt davon im Zauberluftballon. Er überwindet Berg und Tal und erreicht das blaue Meer. Fährt weiter hin ins Morgenland, und hält vor des Zauberers Haus. Für die Dienerschaft von Hatschi Bratschi ist er nun der neue Herr und somit kann Fritz alle entführten Kinder befreien. Gemeinsam fahren sie im Luftballon nun nach Haus, wo sie von ihren Eltern sehnsüchtig erwartet werden.

FABC-Auszeichnung.jpg

Shop

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login